Das Familienunternehmen Lamontain

Familienunternehmen Lamontain Bestattungen

Als familiengeführtes Bestattungsunternehmen mit den Anfängen im Jahr 1926 und der somit langjährigen Erfahrung im Bestattungswesen stehen wir im Trauerfall jederzeit zur Verfügung und Ihnen zur Seite.
Als einer der ältesten ortsansässigen Bestatter fühlen wir uns mit den Menschen in unserer Stadt verbunden und verstehen die Stadt und den Landkreis Helmstedt als unsere Heimat.

Der Generationenwechsel findet bei uns fließend und nahtlos statt, so wie auch schon Dieter Lamontain immer mehr in die Fußspuren seines Vaters Otto Lamontain treten durfte, so geschieht es nun auch mit der 3. und 4. Generation.

Oliver Hopstock, vielen bekannt als Lamontain Junior steht nun seinem Vater unterstützend zur Seite, aber auch sein Vater ihm, denn man lernt nie aus und wir legen großen Wert eine lange Tradition zu bewahren und nicht ausschließlich der Moderne weichen zu lassen.Wir freuen uns auch, dass der Urenkel des Unternehmgründers Otto Lamontain, den Beruf des Bestatters als seine Berufung sieht und in absehbarer Zeit eine Ausbildung zur Bestattungsfachkraft beginnt.

Unsere Philosophie

Die sensible Begleitung der Angehörigen und Hinterbliebenen, sowie die kompetente Beratung stehen für uns im Mittelpunkt.

Wir wissen, dass ein Trauerfall mit vielen Veränderungen für die Hinterbliebenen verbunden ist. Trotz der emotionalen Belastung müssen jedoch auch zahlreiche Entscheidungen getroffen werden. In dieser schwierigen Zeit stehen wir Ihnen zur Seite und werden alles tun um Sie zu entlasten.

Wir pflegen die traditionellen Werte der Bestattungskultur, die in unserem Familienbetrieb schon über Generationen weitergegeben werden – sind aber gleichzeitig offen für neue, auch individuelle und besondere Wege des Abschiednehmens.

Für uns steht die Würde des Menschen im Vordergrund, so wird er auch nach seinem Ableben mit allem gebührenden Respekt und würdevoll von uns behandelt.

Es ist uns sehr wichtig, dass Sie sich wohl fühlen, deshalb möchten wir unser Team vorstellen, unsere Aufgabengebiete und einen Einblick in unseren bisherigen beruflichen Werdegang geben.

Unser Team

Dieter Lamontain

Inhaber

Als Tischlermeister und Bestatter kann ich auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken und stehe meinen Mitarbeiter mit Rat und manchmal noch Tat zur Seite.

Natürlich geht auch an mir das Alter nicht spurlos vorbei und so muss man einige Schritte zurücktreten und einfach ruhiger werden. Dennoch möchte ich für meine jahrelangen Kunden und Familien, die ich betreute und die mir großes Vertrauen entgegen brachten, auch weiterhin Ansprechpartner sein. Diesen Wunsch dürfen Sie gerne äußern, dass ich, soweit es mir möglich ist, bei einem Beratungsgespräch ebenfalls zur Verfügung stehe.

weiter lesen

Lamontain Junior (Oliver Hopstock)

Bestatter

Im väterlichen Betrieb stehe ich Ihnen sowohl für persönliche Gespräche rund um den Trauerfall und der Bestattungsvorsorge zur Verfügung, kümmere mich um den Fuhrpark, den technischen Bereich und die Überführungen. Das Ausrichten der Dekoration für Trauerfeiern sowie die Betreuung währenddessen sind mir stets eine Herzensangelegenheit.

Schon in meiner frühen Jugend bin ich durch den väterlichen Betrieb mit dem Thema Tod, Trauer, Abschied und Bestattungen in Berührung gekommen. Als junger Erwachsener absolvierte ich dann eine Ausbildung zum Tischler mit der Hinsicht den Familienbetrieb anschließend unterstützen zu können.

Mein Vater war mir schon in jungen Jahren ein guter Lehrmeister und vermittelte mir die traditionellen Werte der Trauerkultur und des Bestattungswesens, so dass ich nun über 25 Jahre Erfahrungen sammeln durfte.

Diese traditionellen Werte in unserer schnelllebigen Zeit zu erhalten ist mir ein großes Anliegen, dennoch muss man mit der Zeit gehen und einige Modernisierungen vornehmen.
Die Tradition mit der Moderne in Einklang zu bringen ohne, dass der Mensch mit seiner Trauer und seinem Anliegen verloren geht habe ich mir zur Aufgabe gemacht.

weiter lesen

Frank Drobny

Bestatter und Trauerredner

Ob im Trauerfall, einer Bestattungsvorsorge oder einem beratenden Gespräch – entsprechend Ihren Wünschen zeige ich Ihnen, auf Sie zugeschnittene, Möglichkeiten auf.

Im Trauerfall begleite ich Sie vom beratenden Trauergespräch bis zur Beisetzung Ihres geliebten Verstorbenen – und darüber hinaus.
Ich erledige alle erforderlichen Formalitäten, gestalte die Traueranzeige(n) nach Ihren Wünschen, koordiniere die Termine mit dem Friedhof, Pfarrerin/Pfarrer und Organistin/Organist, dekoriere am Tag der Beisetzung die Trauerhalle/Friedhofskapelle und bin während der Trauerfeier zugegen. Selbstverständlich gestalte ich im Anschluss auch eine Danksagung nach Ihren Wünschen und stehe Ihnen bei offenen Fragen zur Seite.

Im Jahr 2005 habe ich mein Zertifikat als Trauerredner beim Bundesverband Deutscher Bestatter erlangt und bin ich für unser Team zudem als solcher tätig. Jede Ansprache wird individuell auf den Verstorbenen abgestimmt – einfühlsam gestaltet, geschrieben und vorgetragen.
Überführungen von Verstorbenen, deren hygienische Versorgung, Einkleidung und Vorbereitung zum Abschied runden mein Tätigkeitsfeld ab.
Als gelernter Bürokaufmann, vor fast 20 Jahren im Bestattungswesen begonnen, musste ich damals erst einmal lernen, mit dem dem Thema Tod und Trauer umzugehen.
War es hilfreich, dass ich die Jahre zuvor schon mit und für den Menschen tätig war und zudem auch persönlich mit dem Tod innerhalb der Familie konfrontiert wurde. Ich habe meinen Weg gefunden – mitfühlen, ohne dabei zu leiden – so stehen für mich die Würde des Verstorbenen sowie die Wünsche der Hinterbliebenen stets im Vordergrund.

weiter lesen

Nadine Gloger-Hofmann

Bestatterin

Als Mutter des Enkelsohnes von Dieter Lamontain bin ich seit nunmehr fast 20 Jahren mit dem Familienunternehmen Lamontain Bestattungen vertraut und verbunden. 2018 bin ich hauptberuflich in den Familienbetrieb gewechselt und arbeite im gesamten Tätigkeitsfeld einer Bestatterin mit.

Ich stehe Ihnen in allen Fragen und Wünschen rund um die Bestattung und dem damit verbundenen Abschied beratend zur Seite. Sei es für Sie als Hinterbliebener oder wenn Sie selbst eine Bestattungsvorsorge planen.

Durch die jahrelange Arbeit in der Gerontopsychiatrischen und Palliativen Betreuung im Pflegeheim, der ehrenamtlichen Mitarbeit im Hospizverein Helmstedt e. V., als ausgebildete Sterbebegleiterin, ist mir der Bereich Sterben, Abschied, Tod und Trauer mehr als nur bekannt. Viele Jahre hatte ich es mir zur persönlichen Aufgabe gemacht, den mir anvertrauten, zu betreuenden Menschen einen würdevollen letzten Lebensabschnitt zu ermöglichen und Menschen beim nahenden Sterben liebevoll zu begleiten.

So gilt nun diese vorausgegangene Erfahrung und Fürsorge, ihrem verstorbenen Angehörigen für seinen letzten Weg, aber auch Ihnen, um Sie in Ihrer Trauer um den Verlust nicht alleine zu lassen. Eine einfühlsame Betreuung und Beratung, sowie die Umsetzung ihrer Vorstellungen, für eine Abschiednahme, sind mir eine Herzensangelegenheit

Durch meine kaufmännische Erstausbildung zur Industriekauffrau arbeite ich auch im kaufmännischen und verwaltenden Bereich, dies hilft, Ihnen den zugesicherten Rundum-Service zu garantieren.

weiter lesen

Gian Hofmann

Bestattungshelfer

Seit Anfang 2019 unterstütze ich den Familienbetrieb im technischen Bereich, bei Überführungen und beim Vorbereiten und Ausrichten der Trauerfeiern bin ich ebenfalls mit helfender Hand dabei.

Einige Zeit steht nun mein Wunsch fest, ebenfalls im Bestattungswesen zu arbeiten, vorbereitend zur Ausbildung als Bestattungsfachkraft absolvierte ich Praktika im sozialen Sektor wie dem Arbeiter-Samariter-Bund und im Bestattungsunternehmen. Allen voraus bin ich Schüler und konzentriere mich auf meinen bevorstehendes Abschluss, arbeite aber schon auf Minijob-Basis im Familienbetrieb mit.

Es ist schwer zu beschreiben, aber irgendwie bin ich wohl in diesen Beruf, beziehungsweise Berufswunsch hineingewachsen. Besser gesagt bin ich damit groß geworden. Opa ist Bestatter und wenn das Telefon klingelte und er sich mit seinem vertrauten „Lamontain“ meldetet, wusste jeder, jetzt ist er gleich weg und Papa gleich mit. Zügig ging das – kurzes Besprechen – in die angemessene Bekleidung und zum Hof. Mit gutem Gewissen kann ich sagen, es gab nie ein Murren oder Knurren, selbst wenn einer von der heimischen Kaffeetafel oder dem gemütlichen Mittagsschläfchen geholt wurde.

Berührungsängste mit Tod und Trauer wurden in der Familie und durch die Berufe der Eltern nie aufgebaut, so mussten sie nie abgebaut werden. Dennoch schaue ich und wurde mir gelehrt stets ehrfürchtig auf diesen Beruf zu blicken und die damit verbundene Verantwortung.

weiter lesen
  • Dieter Lamontain Bestattungen
  • Conringstraße 31
  • D-38350 Helmstedt
  • Tel.: +49 5351 34144
  • Fax: +49 5351 33035
  • E-Mail: info@lamontain-bestattungen.de
© 2019 Dieter Lamontain Bestattungen | Webdesign & Webentwicklung: Kompaktdesign